Die OECD

Die OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development) wurde am 14. Dezember 1960 gegründet. Sie ist aus der OEEC (Organisation for European Economic Co-operation) hervorgegangen.

Die OECD-Konvention ist die Grundlage für die Arbeit der Organisation. Ihre zentralen Aussagen sind in Artikel 1 festgehalten:

Ziel der OECD ist es, eine Politik zu fördern, die darauf gerichtet ist,

(a) in den Mitgliedstaaten unter Wahrung der finanziellen Stabilität eine optimale Wirtschaftsentwicklung und Beschäftigung sowie einen steigenden Lebensstandard  zu erreichen und dadurch zur Entwicklung der Weltwirtschaft beizutragen,

(b) in den Mitglied- und Nichtmitgliedstaaten, die in wirtschaftlicher Entwicklung begriffen sind, zu einem gesunden wirtschaftlichen Wachstum beizutragen, und

(c) im Einklang mit internationalen Verpflichtungen auf multilateraler und nichtdiskriminierender Grundlage zur Ausweitung des Welthandels beizutragen.

Geschichte, Aufbau und Arbeitsweise der OECD

OECD - Aktuelle Veranstaltungen

Die OECD

OECD-Headquarters