Botschafter Dr. Martin Hanz

Dr. jur. Martin Hanz

geb. 1955 in Montabaur, verheiratet, drei Kinder,

seit Juli 2017 Botschafter und Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der OECD in Paris

2014 - 2016

Deutsche Botschaft Neu-Delhi , Gesandter und Vertreter des Leiters

2011 - 2014

Inspekteur des Auswärtigen Amtes

2009 - 2011

Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Estland

2006 - 2009

Ständige Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen, New York, Gesandter, Leiter der Politischen Abteilung

2001 - 2006

Auswärtiges Amt, Berlin, Referatsleiter  in der Europa-Abteilung: EU-Rechtsberater, Bund-Länder, Justiz und Innenpolitik, Migration

1999 - 2001

Europäisches Parlament, Stellvertretender Kabinettschef der Parlamentspräsidentin, Brüssel

1995 - 1999

Europäische Kommission, Kabinett des Präsidenten (95-97), Stellvertretender Kabinettschef des Industriekommissars, Brüssel

1993 - 1995

Ständige Vertretung Deutschlands bei der Europäischen Union, Brüssel

1989 - 1993

Bundeskanzleramt, Redenschreiber des Bundeskanzlers, Bonn

1986 - 1989

Deutsche Botschaft, Tokyo

1984

Dr. jur. Universität München (LMU)

1983 - 1985

Auswärtiges Amt, Bonn

1980 - 1983

Referendariat im OLG Bezirk München, 2. jur. Staatsexamen, Assessor

1979 - 1980

Aufbaustudien Europarecht (DESS) an der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne), Europaratsstipendiat der franz. Regierung

1979

1. jur. Staatsexamen

1975 - 1979

Jurastudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)

1973 - 1975

Wehrdienst

1973

Abitur in Montabaur